Ingenieur- oder Naturwissenschaftler/in

ab sofort

Für das Projekt „Kompetenzzentrum Erneuerbare Energien und Klimaschutz Schleswig-Holstein (EEK.SH)“ suchen wir in Teilzeit zur Stärkung unseres Standortes Technische Hochschule Lübeck eine/n Ingenieur- oder Naturwissenschaftler/in mit Vorkenntnissen auf dem Gebiet Erneuerbare Energien und Klimaschutz.

Das EEK.SH ist ein Verbundprojekt fünf schleswig-holsteinischer Hochschulen und versteht sich als zentraler Ansprechpartner für hochschulübergreifende Forschungsprojekte, Veranstaltungsreihen und Bildungsangebote rund um regenerative Energien. Hervorgegangen aus den Kompetenzzentren Windenergie und Biomassenutzung deckt das thematische Spektrum des EEK.SH neben sämtlichen energieformspezifischen auch energieträgerübergreifende Aspekte ab. Der inhaltliche und thematische Schwerpunkt der Lübecker Stelle liegt auf der Umsetzung der Energiewende durch Sektorenkopplung und Verknüpfung der Bereiche Bioökonomie, Intelligentes Bauen und Smart Grids. Das Kompetenzzentrum wird durch das Land Schleswig-Holstein und das Landesprogramm Wirtschaft unter Verwendung von Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Ihr Verantwortungsbereich:

  • Beratung von Wissenschaft und Wirtschaft bei der Antragstellung und Einwerbung von Drittmitteln
  • Projektinitiierung
  • Mitbetreuung und Ausbau des Netzwerks
  • Teilnahme an Fachtagungen, Kongressen und Messen
  • Organisation von Fachveranstaltungen

Sie bringen mit:

  • Abgeschlossenes ingenieur- oder naturwissenschaftliches Hochschulstudium und/oder einschlägige Berufserfahrung
  • Vorkenntnisse in und Interesse an den Bereichen Erneuerbare Energien und Klimaschutz
  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Hochschulen/Behörden/Ministerien sind von Vorteil
  • Teamorientierte und kooperative Arbeitsweise
  • Leistungsbereitschaft und Kommunikationsstärke
  • Sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Produkten (Excel, Outlook, Word)
  • Gutes Organisationsgeschick

Wir bieten Ihnen:

  • Eine hochinteressante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit viel Eigenverantwortung in einem engagierten Team in einer Stadt mit ausgesprochen hoher Lebensqualität
  • Selbständiges Arbeiten mit Gestaltungsspielraum im eigenen Verantwortungsbereich
  • Vielfältige Möglichkeiten der Arbeitszeitgestaltung zur besseren Work-Life-Balance

Die kurzfristig zu besetzende Stelle ist bis Ende März 2023 befristet mit einer Arbeitszeit von 20 Stunden pro Woche. Die Bezahlung erfolgt je nach Qualifikation bis TVL13. Arbeitsort ist die Technische Hochschule Lübeck.

Für inhaltliche Rückfragen steht Ihnen die Leiterin der Stabsstelle Forschung und Transfer, Frau Gabriele Ramien (Mail: gabriele.ramien@th-luebeck.de), gerne zur Verfügung.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben. Wir setzen uns für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Hochschule ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten zu erreichen. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt, sofern sie im betroffenen Bereich unterrepräsentiert sind.

Auf die Vorlage von Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich. Aussagekräftige Bewerbung bis zum 10.01.2019 unter der Angabe „EEK.SH“ zusammengefasst in einer PDF-Datei an bewerbungen@th-luebeck.de.

Bewerbung bis zum 10.01.2019 unter der Angabe „EEK.SH“ E-Mail schreiben