Thema: Nanosafety Fast Test (CheckNano)

Finanzierung: Interreg Deutschland - Danmark

Fördersumme: 1.069.699,18 €

Laufzeit: 01.082018 - 31.07.2021

Projektleiter: Prof. Dr. Mohammed Es-Souni

Leadpartner: Syddansk Universitet (SDU) / Mads Clausen Instituttet (MCI) - NanoSYD

Projektpartner: Hochschule Flensburg | Coherent LaserSystems GmbH & Co. KG | Fachhochschule Kiel | FuE-Zentrum FH Kiel GmbH |University of Southern Denmark (SDU), SDU Nano Optics | Neplipp IVS

Kurzfassung: Sie sind so klein, dass man sie mit dem Auge nicht erkennen kann. Aber man findet sie z.B. in Lebensmittel und Medizin. Ihr großer Durchbruch kam in den 80er Jahren und seitdem ist die Entwicklung nur einen Weg gegangen: vorwärts! Die Rede ist von Nanopartikeln, der für viele ein unbekannter Begriff ist. Oder ist er es doch nicht?

In Wirklichkeit stehen wir alle täglich in Kontakt mit Nanopartikeln, auch wenn wir dem manchmal nicht bewusst sind. Ganz egal, ob wir krank sind und Medizin von unserem Arzt verschrieben bekommen oder, ob wir unsere täglichen Mahlzeiten zu uns nehmen – sie sind überall und somit ein unumgänglicher Teil unseres Lebens.

Wir können alle sehen, wenn unser Weißbrot anfängt zu schimmeln. Aber wie können wir sehen, ob die Nanopartikel giftig sind? Genau dafür möchte CheckNano eine Lösung finden. Das Ziel ist die Entwicklung eines Prototyps, womit es möglich werden soll zu testen, ob Nanopartikel giftig sind oder nicht.

In Zusammenarbeit mit privaten Unternehmen möchte CheckNano die Resultate vermarkten und darauf aufmerksam machen, wie giftige Nanopartikel identifiziert werden können. Das Ziel von CheckNano ist es die Möglichkeiten für die Anwendung von Nanopartikeln zu verbessern. Mit anderen Worten möchte das Projekt sicherstellen, dass die Unternehmen in der Programmregion fortlaufend innovative Produkte mit Nanopartikeln entwickeln ohne dass dies auf Kosten der Gesundheit der Bevölkerung geschieht.

Durch das Einbeziehen sowohl deutscher als auch dänischer Partner in das Projekt, wird das Netzwerk der Projektakteure erweitert. Gleichzeitig schafft CheckNano eine Plattform, wo die Projektakteure deren Wissen mit einander teilen können und somit die Programmregion noch stärker wird, den internationalen Plan zur Anwendung und Entwicklung von Nanopartikeln zu verfolgen.