Thema: Entwicklung einer Netzeinspeisung zum Betrieb von zwei Windkraftgeneratoren an einem Umrichter

Finanzierung: Gesellschaft für Energie und Klimaschutz Schleswig-Holstein GmbH (EKSH)

Forschungskennzahl: 8/12-17

Fördersumme: 146.817 €

Laufzeit: 01.06.2015 bis 31.05.2017

Projektleiter: Prof. Dr.-Ing. Ulf Schümann

Kooperationspartner: SkyWind GmbH

Kurzfassung: Im Projektverlauf soll eine frei programmierbare netzseitige Einspeiseeinheit mit dazugehörigen Komponenten (z.B. Netzfilter) entwickelt und aufgebaut werden. Die zu entwickelnde Regelung soll nicht nur die Einspeiseenergie der beiden Windenergieanlagen regeln, sondern auch die Netzstützung bei Netzausfällen ermöglichen. Dafür muss eine Netzeinbruchsimulationseinrichtung für den Prüfstand realisiert werden. Diese ist ebenfalls im Rahmen des Projektes zu entwickeln und zu testen. Des Weiteren soll eine Optimierung des Gesamtsystems durchgeführt werden, welches sich durch das Zusammenarbeiten der beiden Systeme – Generator- und Einspeiseregelung ergibt.