Thema: App-gestütztes Tierwohlmanagement auf Basis der täglichen Tierkontrolle sowie der betrieblichen Eigenkontrolle schweinehaltender Praxisbetriebe (OG DigiPig)

Finanzierung: Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein mit Mitteln der EU im Rahmen des Landesprogramms ländlicher Raum (LPLR) Schleswig-Holstein 2014 bis 2020

Forschungskennzahl: keine

Fördersumme: 487.909 €

Laufzeit: 01.06.2018 bis 31.05.2021

Projektleiter: Prof. Dr. Urban Hellmuth und Dr. Irena Czycholl

Kurzfassung: Gemäß der Definition des Begriffs „Controlling“ hat die OG das Ziel, Landwirten ein Werkzeug zur Umsetzung des gesamten Controllingkreislaufes zur Verfügung zu stellen. Integriert sind die Planung, Steuerung sowie die Zielkontrolle und die Erfolgskontrolle von möglichen Maßnahmen. Grundlage dieses Management-Tools sind die gesetzlich geforderten Dokumentationen für die betriebliche Eigenkontrolle sowie für die tägliche Tierkontrolle.

Neben der Konzeption des Management-Tools an sich, soll dessen Umsetzung in Form der Entwicklung einer App für die Standardisierung, Vereinfachung und praxisfreundliche/-fähige Durchführung realisiert werden. Dies könnte die gesetzlich vorgeschriebenen Kontrollaufgaben unteranderem auch für Auszubildende und Mitarbeitende des Betriebes erleichtern. Ihre Kompatibilität zu bestehenden Management-Tools wie Sauen- und Mastplanern ist ein weiterer Aspekt zur Steigerung der Attraktivität in der Praxis.

Gesellschaftlich orientiertes Ziel der OG ist, einen Beitrag zur Versachlichung der Tierwohldiskussion zu leisten. Nach dem Projektabschluss können Landwirte mit dem entwickelten Management-Tool eine Aussage zum Tierwohlstatus vornehmen und diesen regelmäßig und praxisfreundlich erfassen und fördern.