Thema: Creating a leadership for maritime industries - New opportunities in Europe (CLIPPER)

Finanzierung: Interreg Europe

Fördersumme: 1.347.057 €

Laufzeit: 01.01.2017 – 30.06.2021

Projektleiter: Prof. Dr. Peter Franke

Leadpartner: Pays de la Loire Region

Projektpartner: Fachhochschule Kiel | FuE-Zentrum FH Kiel GmbH | Conference of Peripheral and Maritime Regions | Asturias Energy Foundation | Fife Council | Ligurian Cluster for Marine Technologies | Turku University of Applied Sciences Ltd. | Public Institution RERA S.D. for Coordination and Development of Split Dalmatia County

Kurzbeschreibung

CLIPPER ist ein innovatives, überregionales Projekt an dem sieben Regionen in ganz Europa zusammenarbeiten, um den negativen Auswirkungen der globalen Rezession auf den europäischen maritimen Sektor entgegenzuwirken.
Die Ergebnisse der Projektarbeit und deren Langzeitnutzen sollen für die öffentlichen Behörden und europäischen Institutionen Unterstützung bieten, in dem sie dabei helfen, die Unternehmensstrategien für den maritimen Sektor zu verbessern.

Organisationen

  • Regionale Partner bestehend aus Experten für die Regionen, Universitäten und Unternehmen
  • Regionale Ressourcen verfügbar machen und nutzen
  • Erleichterter Zugang zu den Behörden mit Kompetenz und Zuständigkeit über die finanziellen Mittel
  • Direkte Zusammenarbeit mit den KMUs aus der Region

Maßnahmen

  • Entwicklung von Action Plans von den Projektpartnern für ihre Region
  • Erarbeitung politischer Empfehlungen mit dem Ziel, positive Veränderungen bei lokalen öffentlichen Behörden zu bewirken
  • Kontinuierlicher Austausch mit den Projektbeteiligten, um Kohärenz zwischen Bedürfnisse der KMUs und den entwickelten Instrumenten zu gewährleisten

Action Plan für Schleswig-Holstein

  • Ausarbeitung von Fallstudien mit Projekten, die mit dem Europäischen Fond für regionale Entwicklung gefördert wurden
  • Best-Practice Beispiele von EFRE-geförderten Projekten für potenzielle Antragsteller
  • Aufzeigen verschiedener Projekte und Übertragbarkeit auf weitere Unternehmen

Die Fallstudien beinhalten unter anderem:

  • Beschreibung des Projektes
  • Vorstellung des Unternehmens
  • Erklärungen zur Richtlinie
  • Beschreibungen des administrativen Prozesses
  • Zeitverläufe bis zum Förderungsbescheid und tatsächlichen Erhalt der Fördermittel
  • Empfehlungen für interessierte Unternehmen

Ergebnisse

Projektname Unternehmen Förderprogramm
MAUS SubCtech GmbH FIT
Innovationsassistent S.M.I.L.E. Engineering GmbH Innovationsassistent
Antifouling Technology Sea & Sun Technology GmbH BFEI